Teilen | 
 

 Lebensjunges - Sehen ist nicht immer eine Sache des Sehens

Nach unten 
AutorNachricht
Engelsflügel

avatar

Bildnachweis : deviantArt || =Aconitum-Napellus



Charaktereigenschaften
Lebensenergie:
100/100  (100/100)
Erfahrung:
5/10  (5/10)
Verletzungen/Krankheiten/etc.:

BeitragThema: Lebensjunges - Sehen ist nicht immer eine Sache des Sehens   5th Mai 2013, 18:57

Name ;;
Lebensjunges
Geschlecht ;;
weiblich
Alter ;;
3 Monde
Clan ;;
FlussClan
Clanaufgabe ;;
Junges
Sehen ist nicht immer eine Sache des Sehens!
AUSSEHEN
Lebenspfote. Ein außergewöhnlicher Name. Ob mein Äußeres auch außergewöhnlich ist müsst ihr entscheiden. Ich bin sehr langbeinig und schlank, habe schmale Schultern und einen kleinen Kopf, sowie recht große Ohren. Wie es eben bei einer Savannah-Kätzin üblich ist. Meine momentane Körpergröße ist nicht wirklich aussagekräftig, aber ich weiß, dass ich mal ca. 40 cm Schulterhöhe bekomme. Meine Eltern waren auch in etwa so groß, von daher ist das relativ sicher.
Mein Fell ist hellbeige-braun und hat die Zeichnung spotted-taby. Also mittelgroße bis kleine schwarzbraune Punkte auf dem Fell. Auch das ist imprinzip die Standartfärbung bei einer Savannah. Wo wir schon mal beim Fell sind, kann ich auch gleich die Beschaffenheit von deisem erläutern. Es ist seidig glatt und gläzend, außerdem kurz. Es steht nie in irgendwelche Richtungen ab, sondern liegt immer eng an meinem Körper an. Obwohl ich, wie schon gesagt, sehr schlank bin, habe ich dennoch eine gut ausgeprägte Muskulatur. Naja...noch nicht, aber das kommt mit meiner Ausbildung.
Wenn man mich anguckt, dann stechen einem sicher viele Dinge ins Auge, die ich aber alle schon genannt habe. Und das wichtigste war noch nicht dabei. Wenn der Blick meines Gegenüber langsam an mir hoch wandert, erkennt man immer wieder Staunen und Bewunderung. Und irgendwann kommt ein Keuchen. Dann ist die Person mir gegenüber auf meine Augen aufmerksam geworden. Meine Augen, die fast weiß sind. Aber nicht so milchig weiß, sondern strahlend weiß. Ursprünglich waren sie mal hellblau, jetzt sind sie eben fast weiß. Fast so, als wäre die Farbe hinausgewaschen worden. Ich würde nicht umbedingt behaupten, dass meine Augen wunderschön sind, aber auffällig sind sie allemal. Meine Augen wirken in meinem kleinen Kopf riesig, ich glaube, dass liegt aber nur an meiner Kopfform und eben an der Farbe.
Ich gehe geschmeidig, beinahe schwebend, meine schmalen, ovalen Pfoten setzen extrem leise auf den Waldboden auf. Mein Vorteil durch das Gewicht. Wenn ich schnell laufe hab ich mir irgendwann angewöhnt immer wieder meine Krallen ein und auszufahren um mich besser vom Boden abstoßen zu können. Dazu braucht man, genau...lange und kräftige Krallen. Meine sind zudem auch noch extrem scharf, worauf ich auch immer achte.
Was ich ausstrahle bin ich mir nicht so ganz sicher. Ich weiß auch gar nicht genau, was ich ausstrahlen will. Aber ich glaube, ich wirke auf ander häufig überheblich und arrogant. Vielleicht auch exzentrisch. Aber das sind nur Vermutungen.


RasseSavannah
Fellfarbehellbeige-braun mit schwarzer Spotted-Tabby Zeichnung
Felllängekurz und seidig
Augenfarbehellblau, fast weiß
Schulterhöheausgewachsen ca. 40 cm

CHARAKTER

Naja. Also zuerst ist mal was ganz grundlegendes zu sagen. Ich bin blind...das beeinträchtigt natürlich mein komplettes Leben. Während andere Katzen nachgucken, was passiert ist, muss ich halt hören, riechen, nachfragen. Nervig, aber was soll ich machen?
Meine größte Stärke ist auf jeden Fall das Gehör, schließlich muss ich mich voll darauf verlassen können, und ginge das, wenn mein Gehör nicht perfekt wäre? Nein. Na also. Außerdem bin ich zwar groß, aber eben auch extrem schlank und dadurch fällt es mir sowohl leicht leise aufzutreten, als auch schnell zu rennen. Eigentlich perfekte Eigenschaften um eine perfekte Jägerin zu werden. Eigentlich...wäre da nicht etwas, was war das denn.
Ach ja...meine Blindheit. Definitiv meine größte Schwäche. Aber mit ihr werde ich lernen zu leben...ich werde trotzdem Schülerin und dann Kriegerin werden, dass ist mein größter Wunsch! Meine zweite Schwäche ist, dass ich alles allein schaffen will. Ich möchte nicht, dass mir die anderen helfen, nur weil ich blind bin. Ich möchte, dass mir die anderen helfen, weil sie mich gerne haben.
Also kann man sagen, dass gute Freundschaften Vorlieben von mir sind...eine von vielen. Denn trotz meiner Blindheit habe ich meine Lebensfreude nie verloren. Und habe es auch in naher Zukunft nicht vor. Eine andere von meinen Vorlieben ist das rege Treiben in meinem Clan, denn dann kann ich fast "sehen" was vorgeht, auch wenn ich es nur hören und riechen kann.
Meine beiden größten Abneigungen sind Stille, dann fühle ich mich immer total hilflos und allein. Außerdem hasse ich den Winter, weil dann kann ich nicht schwimmen.
Zu dem anderen Clan hatte ich bisher noch nicht viel Kontakt, genauso wenig wie zu den Streunern. Ob ich loyal bin? Hallo? Willst du mich beleidigen? Natürlich bin ich loyal und werde es auch immer bleiben. Und komm mir jetzt ja nicht mit: " Das hat Tigerstern als Junges auch noch gesagt..." ICH werde es bleiben. Definitiv. Lieber sterbe ich, bevor ich meinen Clan verrate.


VERGANGENHEIT

  • Jungenzeit: Ich wurde im FlussClan geboren, bin also eine Vollblutclankatze. Meine Eltern lieben mich, ich habe zwei Geschwister, wir verstehen uns blendend. Zu viel Glück auf einmal, oder? Anscheinend gönnt der SternenClan keinem Paar mehr als zwei gesunde Junge und so kam es, dass ich, die jüngste, blind zur Welt gekommen bin. Blind, aber wunderschön. Das sagen alle.
    Und damit war das Pech noch nicht zuende, denn kurz nachdem meine Geschwister und ich geboren wurden, ist mein Vater gestorben, ermordet durch die langen Krallen eines Hundes. Ich weiß nicht, was er als letztes gedacht hat, ich weiß noch nichtmal, wie er aussah, als sie ihn zurück ins Lager gebracht haben. Ich weiß nur eines, er sah ganz sicher nicht gut aus. Vielleicht bin ich froh darüber, dass ich ihn tot nicht sehen konnte. So konnte ich ihn immerhin als meinen Papa in Erinnerung behalten, nicht als lebloses, totes Ding auf dem Boden. Wir hielten Wache, ich war die einzige von uns kleinen, die die ganze Nacht durchhielt. Darauf bin ich stolz.
    Mama war danach anders, natürlich hatte sie uns noch lieb, aber ich glaube, sie trauerte sehr um Papa. Einmal habe ich sie danach gefragt, aber sie hat mir nicht geantwortet, was in ihr vorgeht. Damit muss sie wohl alleine zurecht kommen.
    Drei Monate Leben, Leid für den Rest meines Lebens. Aber auch frohe Momente. Jetzt bin ich gespannt, was der Rest meines Katzenlebens für mich vorbereitet hat. "Let the life begin. And may the odds be ever in my favour!"


Mutter
Sprenkelhauch, Kriegerin/Königinn, lebt im FlussClan

Vater
Schattenmaul, Krieger, tot

Geschwister
Heideljunges & Magnolienjunges, Junge, leben im FlussClan

andere Verwandte
/

DER USER

Spieler Engelsflügel
Bildquelle sobi.org
INTO THE FLASHING LIGHTS OF DAY

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Lebensjunges - Sehen ist nicht immer eine Sache des Sehens
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [100][DF] Nicht noch eine Krabben Liste...
» Hebt das Jobcenter einen Bescheid nach § 48 SGB X auf, muss es auch den rechtmäßigen Zustand herbeiführen und nicht lediglich eine rechtlich nachteilige Änderung berücksichtigen.
» Teilhabe in Höhe von 30 € monatlich für Instrumentalunterricht - Anspruch auf Übernahme der Kosten der Bläserklasse kann nicht auf eine Pauschalregelung begrenzt werden, denn die gesetzlich gewährte Pauschale von 10 Euro monatlich ist nicht ausreichend um
» Er nähert sich an, und dann wieder doch nicht
» "Nicht bereit für eine neue Beziehung"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Archiv :: Archiv 2013 :: Übergangsplay :: Charaktere-
Gehe zu: